Verwalten von Einstellungen für Cookies
Spartoo verwendet Cookies, die für den Betrieb der Website sowie für die Personalisierung von Inhalten und die Verkehrsanalyse unbedingt erforderlich sind. Unsere Partner verwenden Cookies, um personalisierte Werbung basierend auf Ihrem Browsing und Profil anzuzeigen. Wenn Sie unten auf "Akzeptieren und alle schließen" klicken, können Sie Ihre Einstellungen jederzeit in Ihrem Kundenkonto ändern. Wenn Sie auf "Alle ablehnen" klicken, werden nur Cookies verwendet, die für den Betrieb der Website unbedingt erforderlich sind.
Amref
GEMEINSAM UNTERSTÜTZEN WIR DIE AUSBILDUNG VON HEBAMMEN IN AFRIKA
Amref

SPARTOO x AMREF

Stolz unterstützt Spartoo AMREF seit nun 7 Jahren !

Als afrikanische Vorreiter-NRO im öffentlichen Gesundheitsbereich kämpft Amref für einen gerechten Zugang zum Gesundheitswesen in Afrika. Besonders Wert wird dabei auf Frauen und Kinder gelegt. Seit mehr als 15 Jahren, liegen Amref, Projekte, die das Gesundheitspersonal stärken und digitale Innovationen unterstützen, besonders am Herzen. Dies wird über Fernausbildungen mit Hilfe von e-learning und mobile-learning, umgesetzt. Telemedizin (Spezialisierte Ferndiagnosen), oder Aufzeichnungen und dem informatisierten Krankheitsverlauf des Patienten sind ebenfalls wesentlicher Bestandteil.

Das subsaharische Afrika hat nach wie vor den höchsten Prozentsatz an Kindersterblichkeit in der Welt: Ein Kind von 13 erlebt seinen 5. Geburtstag nicht. Mehr als 80% der weltweiten Todesfälle von Müttern finden im subsaharischen Afrika statt (Quelle UNO 2017). Zahlreiche Todesfälle könnten mir der ausgebildeten Hebammen verhindert werden.

-Mehr über Amref erfahren -

Seit 2014 wurden mehr als 12 000 Gesundheitsfachkräfte im Rahmen der Kampagne Stand Up for African mothers ausgebildet!
Und dies in 10 Ländern: Kenia, Äthiopien, Tansania, Burundi, Sambia. Mosambik, Südsudan, Uganda, Senegal und Elfenbeinküste

n°1 SPENDENAUFRUF

HELFEN SIE UNS AMREF ZU UNTERSTÜTZEN UND SPENDEN SIE

Amref

n°2 GETEILTES GESCHENK
1 VERKAUFTES KINDERLÄTZCHEN 4€ = 2€ AN AMREF AUSGEZAHLT
Jedes Jahr verkaufen wir ein Solidaritätsprodukt, dessen Gewinn wir an Amref auszahlen.

Dieses Jahr handelt es sich um ein Kinderlätzchen, das einen Elefanten und sein Kleines zeigt. Ein Tier, das Weisheit, Loyalität und Intelligenz symbolisiert. Wir finden, das dies ein vielsagendes Bild ist.
Amref
ein hübsches Geschenk um eine schöne Aktion zu unterstützen
Interview Croisée
FLORENCE-MARIE NDIAYE SARR / SANDRINE BRAME
Amref
AMREF ENGAGIERT SICH FÜR JUNGENDLICHE IN AFRIKA

DIE JUGENDLICHEN, AFRIKAS ZUKUNFT

Ungefähr 60% der afrikanischen Bevölkerung sind jünger als 25 Jahre Und eine Person von 6 ist zwischen 15 und 24 Jahren...

Das Streben dieser 1,2 Milliarden jungen Menschen ist die Zukunft des Kontinents

AMREF in Action

  • 150 Champions für die Prävention gegen weibliche sexuelle Verstümmelung im Senegal ausgebildet 36 263 südafrikanische Schüler konnten von einer ärztlichen Untersuchung profitieren 11 328 Kinder erhielten medizinische Behandlung in speziellen Untersuchungs- und chirurgischen Einrichtungen im Senegal und in Guinea
mehr dazu
Avec près de 60 % de ses habitants âgés de moins de 25 ans, l’Afrique abrite la population la plus jeune du monde.

Aujourd'hui, plus que jamais, les jeunes font tomber activement les obstacles au développement et à la justice sociale par l’innovation et la responsabilité. Favoriser l’accès à la santé des jeunes et des enfants fait partie de l’ADN d’AMREF depuis sa création en 1957.

Avec comme priorités d’actions la santé maternelle, néonatale et infantile & la santé sexuelle et reproductive, l’AMREF s’engage de façon globale pour les adolescents et les enfants, avec une empreinte toujours locale et adaptée. À travers trois projets principaux, l’ONG œuvre quotidiennement pour que la jeunesse africaine se développe de manière saine.
1. Former la jeunesse aux enjeux de santé avec le programme scolaire au LIMPOPO (Afrique du Sud) Lancé en 2018 dans la province du Limpopo, « Santé scolaire » vient réduire le fossé entre les services de santé, les enfants et leur famille en les informant sur les pratiques favorables à la santé, l’hygiène et la nutrition

2. Combattre l’excision avec le programme Devenir à Sédhiou (Sénégal)> Le projet Devenir, signé en septembre 2020 avec l’Agence Française de Développement, se déploie dans la région de Sédhiou au Sénégal pour contribuer à la réduction des mutilations sexuelles féminines.

3. S’unir pour les enfants avec le programme Capital Santé (Sénégal et Guinée) Le projet Capital Santé vise à réduire la morbidité et la mortalité des enfants en leur offrant un capital santé optimal à travers l’engagement et l’interrelation de 3 environnements que sont l’école, la famille et les services de santé.

Unsere Spenden haben Amref bereits dabei unterstützt Menschen im Senegal und an der Elfenbeinküste auszubilden: zum heutigen Tag wurden und werden 4 414 Gesundheitsfachkräfte in diesen beiden Längern ausgebildet.

Seit 7 Jahren unterstützt Spartoo engagiert Amref: es erscheint uns inakzeptabel, dass es heutzutage noch möglich ist, dass Frauen beim Entbinden sterben und dass Kinder sterben müssen, obwohl wir dies verhindern können.

MEHR ALS 12 000 HEBAMMEN UND KRANKENSCHWESTERN SEIT 2014 AUSGEBILDET

1 AUSGEBILDETE HEBAMME ERMÖGLICHT ES 500 MAMAS UND BABYS IN GUTER GESUNDHEIT ZU LEBEN


STARTSEITE | MARKEN | TASCHEN | ACCESSOIRES | NEUHEITEN | Outlet | GROSSE GRÖSSEN | TRENDS | SPARTOO & ME
Wer ist Spartoo? | Häufig gestellte Fragen | Unser Service | Bewerben | AGB | Impressum | * Bestimmungen laufender Aktionen | Marketplace |
TOOBONE : fullfilment solutions | Referenzierung und Kriterien zur Reihenfolge | Datenschutzpolitik | Kontakt | Impressum
Geben Sie Ihre Meinung ab
PREMIUM